German English Russian Spanish

Fotogalerie

151121 em team r7Russland besiegt den letzten Verfolger Fankreich mit 2,5:1,5 und steht in der offenen Klasse zwei Runden vor Schluss mit drei Punkten Vorsprung auf eine fünfköpfige Verfolgergruppe knapp vor dem Titelgewinn. Den entscheidenden Punkt holt Grischuk gegen Fressinet. Im Frauenbewerb führen die Russinnen nach einem 3:1 gegen Ungarn mit zwei Punken Vorsprung auf die Ukraine und Georgien. Österreichs Herren gewinnen gestern gegen den Kosovo erneut ohne Ragger glatt mit 4:0 und treffen heute auf Montengro. Ein weiterer Sieg würde den Anschluss an das Mittelfeld bedeuten. Besonders stark präsentiert sich Georg Fröwis. Er hält nach seinem vierten Sieg ungeschlagen bei fünf Punkten aus sechs Partien und einer Performance von 2666. Selbst eine GM-Norm ist nahe, allerdings braucht Föwis dafür noch einen dritten Großmeister als Gegner. Den österreichischen Frauen ist die Ukraine angeführt von Weltmeisterin Mariya Muzychuk wie erwartet eine Nummer zu groß. Das Match geht mit 0:4 verloren. Ganz so chancenlos wie es das Ergebnis aussagt waren die Partien aber nicht. Pokorna verteidigt lange eine leicht schlechtere Stellung gegen die Weltmeisterin. Schnegg startet gegen Gaponenko eine Kombination, verpasst in den taktischen Verwicklungen aber den möglichen Qualitätsgewinn. Kopinits hält gegen Europameisterin Zhukova lange dagegen und hatte knapp vor der Zeitkontrolle die Chance in ein Remisendspiel abzuwickeln. Heute wartet mit Armenien das nächste große Team. Die heutige Live-Übertragung startet auf der Turnierseite und bei ChessBase ab 16:00 Uhr. (wk, Foto: Turnierseite)
Turnierseite
Ergebnisse bei Chess-Results

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport