German English Russian Spanish

Fotogalerie

141118 wm r7Die 7. Runde der Schach WM am gestrigen Montag endet nach 122 Zügen mit einem Remis und geht damit als zweitlängste WM Partie in die Geschichte ein. Länger war nur eine Partie zwischen Kortschnoj und Karpov aus ihrem Match 1978 mit 124 Zügen. Hätte Carlsen geahnt, dass er hier einen Rekord brechen kann, hätte er das Endspiel Turm und Springer gegen Turm wohl noch weitergespielt. Die 50-Zügeregel hätte ihm sogar 154 Züge möglich gemacht. Am Ausgang der Partie hätte das natürlich nichts geändert. Anand verteidigt sich wie in der 2. Partie auf 1.e4 mit e5 und diesmal lässt Carlsen die Berliner Verteidigung zu. Nach einer langen Theorievariante opfert Anand eine Figur um sich eine Festung zu bauen gegen die Carlsen am Ende nicht mehr erreichen kann als das oben besagte Remisendspiel. Das Match steht somit 4:3 für Carlsen und Anand wird heute mit den weißen Steinen versuchen auszugleichen. Die Runde startet wie immer um 13:00 Uhr MES. (wk, Foto: Turnierseite)
Offizielle FIDE WM Seite (Kommentierte Live-Übertragung mit Svidler und Guramishvili)
Schach.de (ChessBase, Live-Kommentierung in Deutsch, Englisch, Französisch)
Update Video-Kommentar WM 2014 Runde 7 von Markus Ragger in "derStandard-Online"

Partner

170531 LOGO Stmk Land Sport